Skip to main content

1.Bundesliga: Ergebnisse der Samstagsspiele

Hannover 96 – Dortmund 4:2
In der ersten Hälfte waren beide Mannschaften bemüht, kamen letztendlich zu keinem Torerfolg. In der 56. Minute dann das 1:0 für Hannover 96. Nur zwei Minuten später eine sehr dumme Aktion von Valdez: Aus Frust über eine Schiedsrichterentscheidung drischt er den Ball weg. Nicht an die bereits erhaltene Gelbe Karte gedacht? Gelb-Rot und daher der BVB nur noch zu zehnt. Danach fällt Dortmund praktisch auseinander. 69., 76.und 78. jeweils weitere Tore für Hannover. Zum Schluss wird Hannover dann noch mal nachlässig und kassiert dadurch in der 88. sowie 90. Minute noch 2 Tore.

Mainz 05 – Nürnberg 2:1
Zidan bestätigt wieder seine tolle Form mit 2 Toren in der 20. und 27. Minute. In der 64. der Anschlusstreffer für Nürnberg durch Saenko. In der 85. Minute eine dumme Aktion von Andreasen. Der Torwart schlägt den Ball weg, Andreasen zieht trotzdem noch voll durch und trifft den Torwart. Klare Gelbe Karte und durch eine vorherige Gelbe Karte –> Gelb-Rot.

Bayern München – VfL Wolfsburg 2:1
Ein relativ langweiliges Spielchen, aber immerhin 3 Tore. Podolski traf zwar, allerdings nur durch einen Elfmeter. Vielleicht hilft es aber trotzdem seinem Selbstvertrauen. Der Elfmeter wurde von Alexander Madlung verursacht – total dämlich und unnötig. Mark van Bommel erhöhte in der 2. Halbzeit auf 2:0. Makiadi traf zwar in der 79. Minute noch zum Anschlusstreffer, aber trotzdem bestand nicht wirklich der Eindruck das der VFL noch den Ausgleich erzielen könnte. Wolfsburg hatte irgendwie keine Lust etwas nach vorne zu bewegen (oder war dazu einfach nicht in der Lage?). Dafür steckt man jetzt wieder fast mitten im Abstiegskampf – nur noch 2 Punkte.

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt 3:1
Hamburg siegt wieder. Überzeugen konnte vor allem van der Vaart – er erzielte auch durch einen sehr schönen Freistoßtreffer das 1:0 für den HSV. Frankfurt hatte allerdings auch einige gute Chancen und der Ex-HSVler Takahara erzielte den Ausgleich zum 1:1. Der HSV hatte sich nach der 1:0-Führung auch wieder weit hinten rein gestellt und der Ausgleich war daher fast unweigerlich. Frankfurt hatte auch gute Chancen für ein Führungstor. Diesmal ist der HSV aber wieder zurück gekommen und der eingewechselte Trochowski erzielte einen sehenswerten Treffer zum 2:1. In der Nachspielzeit erhöhte Olic dann noch mit seinem erstem Tor für den HSV zum 3:1. Fazit: HSV mit etwas Glück, für Frankfurt wäre mehr drin gewesen. Van der Vaart macht den Unterschied aus.

VfL Bochum – Alemannia Aachen 2:2
Ein spannendes Abstiegsduell. Bochum ging zweimal durch Gekas und Epalle in Führung, aber Aachen kam beide mal durch Tore von Ibisevic und Lehmann wieder zurück. Unterm Strich eine verdiente Punkteteilung.

Energie Cottbus – Arminia Bielefeld 2:1
Bielefeld war zu Beginn die bessere Mannschaft und ging durch Gabriel in Führung. Cottbus drehte dann aber in der zweiten Halbzeit auf und kam durch Tore von Kukielka und Radu noch zum Sieg. Wichtige Punkte für Cottbus, die jetzt die Abstiegsplätze wieder verlassen konnten. Bielefeld ist wohl die Verlierermannschaft der Rückrunde und jetzt sogar auf einem Abstiegsplatz.


Ähnliche Beiträge