Skip to main content

ARD und ZDF sichern sich die EM2008 – RTL ist sauer

ARD und ZDF haben sich die Rechte für die EM 2008 gesichert. ARD und ZDF dürfen 27 der 31 EM-Spiele übertragen. Dazu gehören alle Spiele der deutschen Mannschaft und auch alle Spiele nach der Gruppenphase. Der Preis liegt im 3-stelligem Millionenbereich, angeblich aber unter 122 Mio. Euro. Gemunkelt wird von 115 Mio. Euro. Die EM 2004 in Portugal soll wohl nur 100 Mio. Euro gekostet haben. Seitdem hat das deutsche Team aber sicherlich an Beliebtheit zugenommen und entsprechend sollten die Einschaltquoten besser sein, zumal die EM im deutschsprachigem Nachbarland stattfindet und zudem die Wahrscheinlichkeit die Gruppenphase zu überstehen deutlich gestiegen ist. Trotzdem ist das ein Batzen Geld.

4 Partien werden nicht von ARD und ZDF übertragen. Diese Spiele werden von der UEFA noch anderweitig vergeben. Gegebenenfalls auch nur an das Pay-TV. Es handelt sich dabei aber wohl nur um den letzten Spieltag der Gruppenphase. Da hier immer 2 Spiele einer Gruppe gleichzeitig stattfinden, wollte man die Spiele wohl nicht. Eine Konferenz der beiden Spiele wäre ja unter Umständen auch nicht so schlecht gewesen …

Außerdem hat die ARD auch die Hörfunkrechte für alle Spiele. Wer das Radio bevorzugt oder darauf angewiesen ist wird also auch einiges miterleben können.

Enttäuscht bzw. sauer scheint man bei RTL zu sein. Ein RTL-Sprecher kommentierte die Entscheidung so: „Mit diesem Deal hat das wahre Pay TV gesiegt. Wir hatten ein sehr attraktives Angebot hinterlegt und wären gerne wie zuletzt bei der WM Juniorpartner der Öffentlich-Rechtlichen gewesen. Doch deren vermeintlich sorgsamer Umgang mit Gebührengeldern hat sich wieder einmal als reine Farce erwiesen. ARD und ZDF haben wie so oft in der Vergangenheit eine Maßlosigkeit beim Sportrechteerwerb an den Tag gelegt, nicht ohne die nächste Gebührenerhöhung bereits angemeldet zu haben.“


Ähnliche Beiträge