Skip to main content

Bayern „fast“ gescheitert

Das wäre gleich ein Paukenschlag gewesen. Hat für Burghausen aber letztlich nicht ganz gereicht. Nach 90 Minuten stand es 1:1, genauso nach 120 Minuten. Im Elfmeterschießen konnten sich die Bayern dann mit 5:4 nach 14 geschossenen Elfmetern durchsetzen.

Spieler des Tages waren auf beiden Seiten sicherlich die Torhüter. Kahn war schon wieder auf 180 und der Burghausener Torwart Riemann (18 Jahre!) hielt sein Team lange im Spiel und erfüllte auch im Elfmeterschießen sein Aufgabe sehr gut. Er hat auf jeden Fall ein paar gute Reaktionen gezeigt, man muss allerdings auch sagen, mit etwas mehr Glück und Können vor dem Tor und nach einem 1:0 für die Bayern wäre das Spiel sicherlich sehr viel ruhiger verlaufen. Insofern muss man ihn vielleicht auch nicht übertrieben herausheben, sondern die ganze Mannschaft die die Bayern immer wieder sehr effektiv gestört hat. Natürlich sollte man aber die Augen ohnehin nicht vor dem Spielverlauf schließen. Irgendwann zwischendurch vermeldete der Kommentator ein Chancenverhältnis von ungefähr 30:2.

Etwas peinlich lief mal wieder die Panne für die ARD ab. So eine Panne kann vorkommen, aber man war dann doch etwas verplant beim Ersatzprogramm …


Ähnliche Beiträge