Skip to main content

Mario Götze wechselt vom BVB zu den Bayern

Kurz vor den Champions-League Spielen der Bayern und vom BVB ist noch eine Bombe geplatzt: Mario Götze wechselt im Sommer nach München. Das dürfte ein Transfer sein, mit dem die wenigsten gerechnet haben.

Mario Götze hat derzeit einen Vertrag beim BVB der noch bis 2016 läuft. Andererseits hat er eine Ausstiegsklausel und darf für eine Ablöse von 37 Millionen Euro gehen. Den Bayern ist Götze diese Summe offensichtlich wert.

Kommentar der Bayern: „Der FC Bayern ist bereit, die zwischen Borussia Dortmund und Mario Götze vereinbarte Ausstiegsklausel zu erfüllen“

Hans-Joachim Watzke dazu: „Wir sind natürlich über alle Maßen enttäuscht, betonen aber, dass sich sowohl Mario als auch sein Berater absolut vertragskonform verhalten haben.“

Die Hoeneß Aussagen, dass es zu einer Zweiklassengesellschaft in der Liga kommt, sind in diesem Zusammenhang aber schon recht merkwürdig. Eventuell war dies der erste Wunschspieler vom zukünftigen Trainer Guardiola?!

Böse Zungen behaupten jetzt natürlich, dass die Bayern dies nun an die Bild durchsickern lassen haben um von der Steuerhinterziehung durch ihren Präsidenten Hoeneß abzulenken …

Der Zeitpunkt für diese Meldung ist definitiv schlecht. Damit werden beide deutsche CL-Teams vor den wichtigen Spielen abgelenkt.
In München wird man mit der Steuerhinterziehung konfrontiert und abgelenkt.
In Dortmund wird man mit dem plötzlichen Wechsel eines wichtigen Spielers aus der Ruhe gebracht und abgelenkt.

Fazit: Der Wechsel ist für Dortmund sicherlich hart. Allerdings muss man auch beachten, dass ganze 37 Millionen Euro eingenommen werden können. Dafür kann man sich durchaus fertige und/oder talentierte Spieler kaufen. So ist das Fussball-Geschäft eben.


Ähnliche Beiträge