Skip to main content

Neue Details zum Kirch-Deal

Über seine Agentur Sirius soll Medienunternehmer Leo Kirch die Bundesligarechte für die kommenden 2 3-Jahresverträge vermarkten. Also von 2009 bis 2012 und von 2013 bis 2015.

Bisher hieß es ja immer das Kirch der Liga 500 Millionen Euro zugesichert habe, aber jetzt kam eins heraus. Hierbei handelt es sich nur um den Durchschnitt! In der ersten Saison (2009/10) soll es laut Recherchen des Kicker nur grantierte 450 Mio. Euro geben. Über die Laufzeit des Vertrages hinweg steigert sich dieser Betrag dann auf 550 Mio. Euro in der sechsten Saison.

Weitere interessante Details. Die grantierte Millionenzahlung geht an die Liga. Das wären in der ersten Saison 460 Mio. Euro. Doch die nächsten 80 Millionen Euro gehen komplett an Kirch. Dies Geld soll unter anderem für die Kosten von Kirch\Sirius genutzt werden, da diese das Programm für das PayTV produzieren werden. Die Liga wird erst ab einem Ertrag von 540 Mio. Euro wieder an den Einnahmen prozentual beteiligt. An den nächsten 100 Millionen Euro Ertrag wird die Liga lediglich mit 10 Prozent beteiligt. Erst über Einahmen die über diesen Betrag hinausgehen wird die Liga mit 50 Prozent beteiligt.

Der Kicker hat dazu ein Beispiel für die erste Saison des Vertrages. Angenommen Kirch gelingt es mit den Rechten 640 Millionen Euro einzunehmen wird wie folgt aufgeteilt:
460 Millionen Euro: Als garantierte Einnahme an die Liga.
80 Millionen Euro: Gehen an Kirch.
100 Millionen Euro: Gehen 90 Millionen Euro an Kirch und 10 Millionen an die Liga.

Machen also für die Liga 470 Millionen Euro und für Kirch 170 Millionen Euro.

Wer hat jetzt also einen guten Deal gemacht? Ich bin mir da derzeit recht unsicher.


Ähnliche Beiträge