Skip to main content

Premiere veröffentlicht Bundesliga-Quoten!

Um wohl die eigenen Verhandlungsposition im Streit um die Bundesligarechte zu verbessern, hat Premiere erstmals Quoten veröffentlicht. Nachfolgend die Zahlen für den 9. Spieltag:
Freitag: 0,948 Millionen
Samstag: 2,091 Millionen
Sonntag: 1,602 Millionen
Übrigens haben am Samstag immerhin 30 Prozent die Spiele außer Haus verfolgt, bei Freunden oder in Sportbars. Insgesamt sollen im Laufe eines Fußballwochenendes 4,6 Millionen Zuschauer bei Premiere reingeschaut haben.

Außerdem sollen sich laut der Erhebung von SPORT+MARKT die Zuschauer von Premiere wesentlich besser an die Trikotsponsoren erinnert haben, als im Vergleich dazu die Zuschauer der Sportschau. Demnach hätten sich die Premiere-Zuschauer durchschnittlich an 2,5 Trikotsponsoren erinnern können, während dieser Wert bei Sportschau-Zuschauern nur 1,4 erreichte. 41 Prozent der Sportschau-Zuschauer konnten gar keinen Trikotwerber nennen. Daraus will man dann schließen, dass durch eine Verlegung der Sportschau keine Beeinträchtigung der Sponsoringleistung erfolge. Zudem würde ein Rückgang der Sponsoringerlöse zwar kurzfristig zu erwarten, würde aber relativ schnell durch höhere Pay-TV-Zuwächste ausgeglichen werden.

Desweiteren habe auch ein 22 Uhr-Sendeplatz hohes Zuschauerpotenzial. In dieser Zeit würden sogar mehr Zuschauer vor dem Fenseher sitzen, als zwischen 18.30 Uhr und 20 Uhr. Zuguter letzt versucht man auch die Besorgnis zu zerstreuen, dass immer weniger Kinder die Bundesliga um 22 Uhr schauen würden. Demnach waren in der Stunde nach 22 Uhr nur 23 Prozent weniger Kinder zwischen 3 und 13 Jahren vor dem Fernseher, als um 18:30 Uhr.

Nun muss man diese Aussagen erst einmal relativieren, da es natürlich alles Aussagen sind die Premiere in die Karten spielen und Premiere ja wohl letztlich auch diese Erhebung bezahlt hat. Das macht eine Bewertung auch nicht ganz einfach. Nehmen wir einfach mal den 22 Uhr-Sendeplatz. Da schauen also mehr Zuschauer fern, aber wollen die auch Fussball gucken? Sat1 ist einst mit RAN auf dem 20:15 Uhr-Sendeplatz grandios gescheitert. Um die Zeit wollte also offenbar niemand Fussball schauen. Ich könnte mir durchaus gut vorstellen, dass der 22 Uhr-Sendeplatz besser laufen würde als 20:15 Uhr, aber ob er mit 18:30 Uhr mithalten kann? Und das Premiere-Zuschauer mehr Trikotsponsoren nennen könne, finde ich jetzt keine umwerfende Erkenntnis. Das sind Hardcore-Fans, die konnte wahrscheinlich vor dem Spieltag auch schon 2 Trikotsponsoren nennen? Was die Zuschauerquoten angeht, naja, die gehen so. Überwältigend finde ich die jetzt nicht unbedingt.

Weitere Meinungen?


Ähnliche Beiträge