Skip to main content

Strafen gegen Valencia und Inter

Wie schon berichtet gab es ja eine kleine Schlägerei zwischen Spielern von Valencia und Inter Mailand nach dem Achtelfinal-Rückspiel in der UEFA Champions League am 6. März 2007 in Valencia. Nachdem es nun eine Bestrafung der Spieler + Vereine mit anschließender Berufung gegen das Urteil durch die Vereine gab stehen nun die endgültigen Strafen für das äußerst dumme Verhalten der Spieler fest. Eine Übersicht der Strafen:

  • Strafgelder je Verein: 155.772 Euro (250.000 Schweizer Franken)
  • David Navarro, Valencia: 8 Monate Sperre, davon 2 Monate für 2 Jahre auf Bewährung; zusätzlich wurde er für nationale und internationale Partien, die vom Weltverband FIFA veranstaltet werden, gesperrt
  • Carlos Marchena, Valencia: 4 Spiele Sperre, davon 2 Spiele für 2 Jahre auf Bewährung
  • Nicolás Burdisso, Inter: 8 Spiele Sperre, davon 2 Spiele für 2 Jahre auf Bewährung
  • Maicon, Inter: 6 Spiele Sperre, davon 3 Spiele für 2 Jahre auf Bewährung
  • Iván Córdobas, Inter: 3 Spiele Sperre, davon 1 Spiel für 2 Jahre auf Bewährung
  • Julio Cruz, Inter: 2 Spiele Sperre
  • Außer der zusätzlichen Sperre von Navarro durch die FIFA (wurde von der UEFA beantragt und von der FIFA zugestimmt) gelten alle Sperren nur für die Spiele im Europapokal. Außerdem wurde von allen Spielern folgende Erklärung unterzeichnet: „Wir räumen die Verstöße, die von den Disziplinargremien der UEFA geahndet wurden, ein. Außerdem erkennen wir die festgelegten Strafen an. Wir bereuen die Vorfälle zutiefst und möchten uns dafür aufrichtig entschuldigen.“ Alle Spieler sollen sich ebenfalls bereit erklärt haben der UEFA 2 Tage für „Fair Play-Aktivitäten“ zur Verfügung zu stehen und so für mehr Fair Play zu werben.

    Ich finde das man mit den Strafen doch sehr zufrieden sein kann, vor allem die 2-jährigen Bewährungen gefallen mir sehr. Das ausgerechnet diese Spieler dann 2 Tage für „Fair Play-Aktivitäten“ zur Verfügung stehen ist aber schon irgendwie lustig, komisch und seltsam… 😉
    Ob das unbedingt die richtigen sind… Naja, vielleicht als abschreckendes Beispiel und öffentlicher Demonstration was mit solchen Übeltätern gemacht wird, oder so ähnlich… 😉


    Ähnliche Beiträge