Skip to main content

Thomas Doll ist neuer Trainer in Dortmund

Gestern wusste es schon jeder, heute ist es offiziell: Doll ist neuer Trainer in Dortmund. Richtige Entscheidung oder ganz großes Fehler? Beim HSV hat Doll zuletzt natürlich gar nichts mehr gerissen. Andererseits hat er den HSV vom 18. Platz in die Champions League geführt, bevor dann diese Saison wieder der Abstieg begann.

Angesichts dessen, welche Trainer am Markt verfügbar sind, wohl eine der wenigen möglichen Entscheidungen. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2008 und gilt auch für die 2. Liga. Also im Gegensatz zu Röber ist Doll keine Übergangslösung. Ich bin mir nicht sicher ob Doll es schaffen kann Dortmund zu retten. Ich halte es aber für gut möglich, dass wenn der BVB jetzt halbwegs ein paar Punkte sammelt, es am Ende 3 Mannschaften gibt die noch weniger Punkte haben. Notwendig ist natürlich das Doll die Dortmunder Spieler wieder motiviert und ihnen Feuer unterm Hintern macht.

Ich denke allerdings das Dortmund sich jetzt unter Doll keine 3-4 sieglose Partien erlauben kann. Dann steht Dortmund nicht nur ganz unten drin, sondern Doll dürfte dann auch gleich schnell wieder „ausgebrannt“ sein. 6 Wochen Pausen nach dem HSV-Desaster sind natürlich nicht grade viel.

Doll in der Pressekonferenz:
„Mein Stil und mein Umgang mit den Spielern werden sich nicht ändern.“
„Ich bin kein Kumpeltyp. Distanz zu den Spielern ist wichtig.“
„Entscheidend ist, dass die Spieler den Kopf wieder frei bekommen.“
„Ich bin auch da, um harte Entscheidungen zu treffen.“
So richtig euphorisch kam er in der Pressekonferenz aber nicht rüber. Eher ruhig. In ein paar Punkte scheint er aber sein Verhalten beim HSV schon überdacht zu haben. Ich denke schon das er in Dortmund etwas mehr Distanz zu den Spielern wahren wird.

Jetzt geht es gleich in ein schwieriges Spiel. Zwar zu Hause, aber immerhin gegen Nürnberg.


Ähnliche Beiträge