Skip to main content

Toni Polster kritisiert Österreichs Nationalmannschaft

Der auch in der Bundesliga erfolgreiche Torjäger Toni Polster kritisiert die Nationalmannschaft von Österreich. Sie habe sportlich bei der EM nichts verloren. Als Veranstalter wolle man sich aber gut verkaufen. Die Mannschaft würde das einem aber nicht leicht machen. Die Kritikpunkte: hinten sowie vorne stimmt es nicht, zuwenig Torschüsse, rennen nicht, kämpfen nicht.

Tja, ist das eine kurzweilige Hemmung da schon alle an das große Ereignis im eigenen Land denken? Oder hat man Angst vor einem schnellen Ausscheiden und ist jetzt schon gehemmt? Will sich keiner mehr verletzen und dann vielleicht an der EM nicht teilnehmen können?
Offensichtlich ist die Euphorie bei der Nationalmannschaft Österreichs noch nicht richtig angekommen, für den Trainer gibt es dann wohl noch einiges zu tun. Oder aber Toni Polster liegt einfach nur völlig falsch? Sehen werden wir es dann wohl spätestens in einigen Monaten, so lange ist es nämlich garnicht mehr bis zur EM 2008 in Österreich/Schweiz.


Ähnliche Beiträge