Skip to main content

Werder Bremen – Achterbahn ohne Ende

Was ein unglaublich schlechtes Spiel der Bremer gegen Köln. Ich hätte nicht erwartet, dass man so schlecht spielen kann. Das Hoffenheim Spiel hatte doch so einige Erwartungen geweckt, dass es zumindest besser wird. Jetzt ist die Seifenblase allerdings zerplatzt. Es standen zwar 11 Bremer auf dem Platz, aber mit Fussball hatte das nur entfernt zu tun. Jeder ist immer brav auf seine Position gelaufen. Aber mehr laufen? Sich anbieten? Nix.

Und jetzt geht es gegen Bayern. Ist jetzt wieder ein Hoch oder ein weiteres Tief in der Werder-Achterbahn dran? Wirklich absehbar ist das bei Werder wohl überhaupt nicht mehr. Allofs scheint aber zuversichtlich (muss er aber wohl als Manager?):

Dass es jetzt gegen den FC Bayern geht, ist vielleicht ein Glücksfall. Sie merken, dass ich Optimist bin. Wir sind heute nicht als Einheit aufgetreten, aber ich bin davon überzeugt, dass wir da besser auftreten werden, als heute.

Puh, wenigstens einer hat da die Hoffnung. Ich bin mir nicht sicher, ob ein besseres Auftreten reicht. Das muss schon ein enorm besseres Auftreten sein. Werder mitten im Abstiegskampf.

Abstand zu Platz 16: 3 Punkte


Ähnliche Beiträge